Sonntag, 7. Oktober 2012

Social Media Activity - Why?


Mögliche Gegenargumente
  • Der Erfolg von Social Media ist schwer messbar.
  • Der Aufwand ist relativ hoch – Aktualität verlangt nach Tempo.
  • Keinen ausgebildeten Mitarbeiter parat, fehlende Fachkompetenz für die Gestaltung und Planung von Pages.
  • Zu riskant, Angst vor falscher Verleumdung und Mobbing
  • Imageverlust droht
  • Nicht für B2B geeignet
  • Zu verbraucherfreundlich
  • Gläserne Unternehmensstruktur – Angriffspunkte für Konkurenz?
Was für Social Media spricht
  • Weiterer Vertriebskanal, höhere
  • Erreichbarkeit
  • Kunden und Interessenten direkt und in Echtzeit erreichen (Austausch von Wissen und Erfahrungen ohne bürokratische Hemmschwellen)
  • Unternehmens-Image stärken, Glaubwürdigkeit erhöhen
  • Vertrauen schaffen (Kommunikation mit den Kunden auf Augenhöhe)
  • Medienkanal der/mit Zukunft
  • Viel günstiger in der Umsetzung als TVWerbung oder so manche Print-Kampagne,
  • höhere/internationale Reichweite
  • Stetig in Entwicklung, dynamisches Medium
  • Im Dialog mit dem Kunden sein
  • Verbraucherfreundlicher Umgang mit dem Kunden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen